Injektionsmörtel

Stabile Verankerung

Chemische Montagemörtel aus Epoxidharz, styrolfreiem Vinylester-Harz o.ä. sind wahre Alrounder. Sie können z.B. zur Befestigungen von Gewindestangen und Bewehrungseisen in besonders tiefen oder feuchten/wassergefüllten Bohrlöchern eingesetzt werden und stellen somit eine zuverlässige und stabile Verankerungsmethode dar. EPCON C8 beispielsweise ist ein besonders schrumpfarmes Mörtel-System, was unter anderem in gerissenem Beton sowie in Erdbebenzonen eingesetzt werden kann.

Spit Injektionsmörtel

Hier geht’s zum kostenlosen Verbrauchsrechner zur Bestimmung der Anzahl von SPIT Injektionsmörtel-Kartuschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 3 =

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner